Anrechnung von Steuervorteilen beim Schadensersatz

Anrechnung von Steuervorteilen : Nachdem zunächst der BGH bereits am 28.1.2014 (XI ZR 495/12), dem Banksenat ausgesprochen hatte, daß ein Steuervorteil dem Anleger bei der Berechnung des Schadensersatzes praktisch stets verbleibt, bestätigte der 2. Senat dies nun auch im besonderen für einen Fall der Sonder-AFA nach Fördergebietsgesetz. Es gilt bereits ohnehin der Grundsatz, daß nur […]

BGH Urteil vom 10.12.2013 (XI ZR 508/12) Keine Haftung der Bank auf Schadensersatz bei voll finanzierten überteuerten Immobilien

Schadensersatz bei voll finanzierten überteuerten Immobilien : Mit großer Spannung wurde die Entscheidung des BGH im Zusammenhang mit dem „bahnbrechenden“ Urteil des OLG Dresden vom Juni 2012 erwartet. Dabei hat sich vom Grundsatz her der BGH seiner bisherigen Linie angeschlossen, dass „Bankinternas“, die nicht im Außenverhältnis gegenüber dem Kunden wirken, auch im Zusammenhang mit Schadensersatzansprüchen […]

LG Berlin, Urteil vom 27.11.2013 (21 O 163/13) – nicht rechtskräftig Bank haftet auf Schadensersatz wegen objektiver Sittenwidrigkeit

Urteil nicht rechtskräftig : In einem „DKB-Fall“ in dem für Kapitalanleger nach dem Erwerb von Schrottimmobilien schwierigen Kammergerichtsbezirk Berlin wurde überraschend die DKB verurteilt. Das Urteil kann wegweisend sein. Im Rahmen der Anspruchsvoraussetzungen für eine objektive Sittenwidrigkeit beim Erwerb einer überteuerten Immobilienkapitalanlage („Schrottimmobilie“) ist objektiv nach gutachterlicher Feststellung im Rahmen eines beim Landgericht Berlin im […]