Überfordert ? Untergetaucht ? Verstorben ? Herr Staratschek und viele Fragezeichen

Herr Staratschek und viele Fragezeichen.

Seit Monaten nicht gehaltene Zusagen zu Protokollen und Informationen zum Fortgang der Liquidationen.

Kein Fortgang bei den EMBE – Fonds (Volksbanken / BAG).

Eine frustrierte Firma Finanzdesk zieht sich aus Liquidatorenstellung zurück.

Das sind die Fakten.

Was treibt Herr Staratschek ?

Zur Erinnerung : Kurz vor Jahrenswechsel fanden noch drei Gesellschafterversammlungen von EMBE-Fonds statt, in denen am Ende – auf unseren anwaltlichen Druck -verbindlich zugesagt wurde, bis in sechs Wochen, allerspätestens Ende Februar die Protokolle übermittelt zu bekommen und eine Info, welche Maßnahmen zum Jahresende wegen der Forderungen zwischen den Fonds erfolgt sind.

Eine Vertröstung durch IBH im April. Dann eine selbst gesetzte, nicht eingehaltene  Verlängerungsfrist.

Dann Funkstille. Keine weitere Reaktion von IBH / Staratschek.

„Es darf mehr denn je die Frage gestellt werden, ob Herr Staratschek auch nur im Ansatz weiß, worauf er sich einliess und letztlich heillos mit der Abwicklung aller Fonds durch seine Firma überfordert ist, “ so RA Schäfer.

Umgekehrt . Bei solchen Fonds gilt normalerweise bei allen beteiligten Firmen : Gier frißt Hirn.

Irgendwo muss der wahre Profit für Herrn Staratschek doch sein oder ?

Einziger Lichtblick : Die Firma Finanzdesk verschafft sich durch Übernahmen hoffentlich Mehrheiten und damit Macht, um die Liquidationen der ehemaligen Gallinatbank Fonds zu forcieren.

Der einzelne Anleger hat längst jeden Überblick verloren, für jeden ist die Materie ohnehin kaum begreiflich. Wir raten daher dringend zur anwaltlichen Beratung oder Vertretung.