Interne Forderungen und Verbindlichkeiten : CCI – Aufkäufe der Forderungen leider geplatzt

Interne Forderungen und Verbindlichkeiten:

Zwar gibt es keine offizielle Verlautbarung der Firma AIF als Liquidator. Aber aus informierten Kreisen wurde bekannt, dass die Firma CCI ihre Angebote auf Aufkauf der höchst problematischen Forderungen zwischen den IBH-Fonds zurückgenommen hat.

„Uns war von vorneherein klar, dass ohne eine konzertierte Aktion mit den vier EMBE-Fonds eine Lösung nicht möglich sein wird,“ so RA Schäfer. „Es muss weiter Ziel sein, alle diese immensen Forderungen zwischen den Fonds zu regeln, es ist die Basis für einen Abschluss der Liquidation.“

Zur Erinnerung : Die frühere Geschäftsführung hat rund 26 Mio Euro zwischen den Fonds hin und her geschoben, ob Liquidität zu haben. Diese Forderungen gilt es zu regeln.

Immerhin soll es in den Gallinatbank-IBH-Fonds mit der Liquidation nun vorangehen, da mit den Gründungsgesellschaftern bezüglich der Grundbuchstellung und Verkaufsbereitschaft eine Regelung getroffen werden kann. Dies wiederum ist Basis für den Verkauf der Immobilien.

Klar ist, dass die IBH-Fonds uns noch Jahre beschäftigen werden. Und vor allem. Die persönliche Haftung für viele Gesellschafter ist bei weitem nicht vom Tisch. Dies gilt leider auch für solche, bei denen auf dem Papier ein – wenn auch geringer – positiver Abfindungsbetrag prognostiziert wurde.