+++ Breaking News +++ Finanzdesk als Co – Liquidator raus !!! – CCI will alle Forderungen zwischen den (Gallinatbank finanzierten) Fonds aufkaufen. +++

+++ Breaking News +++

Unseren Überlegungen und unserem Druck wurde Rechnung getragen. Wir freuen uns darüber. Zunächst jedenfalls bei den 20 ehemals Gallinatbank finanzierten IBH-Fonds.

Die unleidlichen, zeitaufwändigen und kostenträchtigen Streitereien zwischen den Fonds sollen ein Ende haben. Die IBH/AIF soll nicht der Verlockung ausgesetzt sein, unter dem Deckmäntelchen von Formalismen Gelder der Fonds zu verblödeln.

Die Firma CCI, für die Finanzdesk tätig ist, hat ein Angebot der Firma AIF zum Aufkauf aller Forderungen zwischen den Gallinatbank finanzierten Fonds hierzu am 12.3.2019 verschickt.

Über die Erledigung dieser Forderungen soll nunmehr per Umlaufbeschluss – Gerüchte zufolge – entschieden werden.

Wir sind gespannt, wann und inwieweit AIF / Staratschek sich veranlasst fühlen, das Angebot von CCI weiterzuleiten und wie dies kommentiert wird.

Die Firma Finanzdesk hat bestätigt, daß Sie Ihr Mandat als Co-Liquidator zum 27.12.2018 bereits niedergelegt hat. Das bezieht sich auf alle ursprünglich Gallinatbank finanzierten IBH-Fonds. Von Herrn Staratschek, IBH und AIF gab es dazu bislang keinerlei Hinweise !!!

Ein weiteres Taschenfüllprojekt von Beteiligten kann womöglich – auch insbesondere durch unser Mitwirken – vermieden werden. Offen sind dann natürlich aber noch alle BAG-/Voba finanzierten IBH-Fonds.

„Es melden sich aktuell immer mehr Anleger, die Angst um etwaige doch noch drohende Zahlungen haben, “ so RA Schäfer. „Daneben hören Sie entgegen vorherigen Mitteilungen wieder Monate lange nichts von AIF bzw. Herrn Staratschek“.

Soweit Anleger je noch nicht anwaltlich beraten sind, raten wir aktuell dringendst, dies nicht zuletzt im Hinblick auf die Aktualitäten, dies nun zu tun.