Blockade bei BAG-/Voba – IBH- Fonds? EMBE mauert. IBH mauert.

EMBE mauert. IBH mauert:

Das Positive. Wir haben Kontakt zur EMBE Fonds-Projekt GmbH. Endlich. EMBE ist die Gesellschaft, die für DG-Anlage GmbH eine Vielzahl abgetretener Beteiligungen betreut, die ehemals von Anlegern abgetreten wurden, die von Volksbanken/Raiffeisenbank bzw. der BAG finanziert wurden.

Ob diese Abtretungen wirksam sind, darüber streiten sich „unsere“ IBH – Fondgesellschaften mit der Firma EMBE, daneben auch um Auskünfte zum wirtschaftlichen Sachstand in den jeweiligen  Fonds. Nach  Auskunft von RA Staratschek als IBH – Geschäftsführer handelt es sich um 5 betroffene Fonds, der Anwalt der Firma EMBE sprach in der einer Gesellschafterversammlung von 10.

Fakt ist, dass EMBE (aus deren Sicht rechtlich verständlich) keine Auskünfte zum Sachstand der Streitigkeiten abgibt, Herr Staratschek hingegen glaubt, gegenüber „seinen“ Gesellschaftern der einzelnen Fonds bei laufenden Streitigkeiten keine näheren Auskünfte geben zu dürfen. Ein merkwürdiges Verständnis von Interessenvertretung der Gesellschafter.

Leider ergab unsere Anfrage an EMBE, dass diese aktuell sich nicht der Lage sieht, nähere Auskünfte zum weiteren eigenen geplanten Vorgehen abzugeben. Immerhin könnte ein mutmaßlich großer Mitgesellschafter Interesse haben, die Gesellschafter im übrigen auf seine Seite zu bringen. Wir bleiben in Kontakt mit EMBE.

Wir haben schon auf einer Gesellschafterversammlung angeboten, die Anteile unserer Mandanten seitens EMBE zu Prognosewerten zu übernehmen,“ so RA Schäfer. „Die andere Alternantive ist, die Fonds so schnell wie möglich in die Liquidation zu bringen.“ Bislang gibt es noch kein positives Signal seitens EMBE. „Wir sind jedoch recht sicher, daß wir den erstmöglichen Zeitpunkt für unsere Mandanten erwischen werden, daß diese individuell sich aus dem Fonds verabschieden können,“ so weiter RA Schäfer

Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Das Ziel lautet stets : Bestmöglich und schnellstmöglich raus aus dem Fonds.