Sonderprobleme zum Thema „Schrottimmobilien“

Sonderprobleme :

In erster Linie geht es immer darum, die Situation für Immobilienerwerber überteuerter Objekte zu verbessern. Außergerichtliche Lösungen, in der Regel mit Verkauf der Schrottimmobilie und gleichzeitiger Erledigung des Darlehens. Was beschäftigt uns aktuell als Einzelfragen in der Praxis ?
Unsere Hinweise in Stichworten :

  1. Vorfälligkeitsentschädigung bei Darlehenskündigung

Keine Vorfälligkeitsentschädigung akzeptieren, soweit das Darlehen gekündigt wurde. Manchmal ist es gar nicht  dumm, eine Kündigung bei ohnehin schwieriger wirtschaftlicher Situation in Kauf zu nehmen.

  1.  Wegfall der Vorfälligkeitsentschädigung bei mangelhafter Widerrufsbelehrung

Viele Widerrufsbelehrungen in Darlehensverträgen sind unwirksam. Soweit dies der Fall ist, kann das Darlehen ohne Vorfälligkeitsentschädigung zurückbezahlt werden.

  1.  Keine langen Zinsbindungen vereinbaren

„Historisch niedrige Zinsen“, so oder ähnlich lautet der Hinweis von Banken, um Kunden vermeintlich oft lange vor Ablauf der Zinsbindung in neue lange Zinsbindungen zu stürzen. Unsinn. Zehn oder gar fünfzehn Jahre lange Laufzeiten von Zinsbindungen nutzen „nur“ den Banken und berauben den Kunden jeder Handlungsmöglichkeit, das Darlehen früher zurückzuzahlen bzw. die Immobilie zu verkaufen. Und dies bei oft 4%, 5% oder mehr an Zinsen! Horrende Vorfälligkeitsentschädigungen drohen. Sondertilgungsmöglichkeiten, gesplittete Darlehen, es gibt viele Möglichkeiten im Interesse des Darlehensnehmers.

  1.   Rückabwicklung gegen Verkäufer/Vermittler

Bei falschen Versprechungen oder überteuert erworbener Immobilie sofort gegen den Vermittler und Verkäufer vorgehen. Nur dann haben Sie eine Chance auf Schadensersatz/Rückabwicklung. Nach zwei bis vier Jahre spätestens sind alle Beteiligten solcher Verkäufe wirtschaftlich nicht mehr greifbar, in der Regel insolvent.

  1.  Schlechte Immobilie bleibt schlechte Immobilie

Wer eine wertmäßig überteuerte Immobilie gekauft hat (sog. Schrottimmobilie) darf in der Regel  nicht auf Wertzuwachs hoffen, sondern das Gegenteil. Daran ändert auch die verstärkte Marktnachfrage nach Immobilien mittlerer und besserer Lage nichts. Vermietungsrisiko, neuerliche Sanierungskosten, steigendes Hausgeld, fast immer ist das Desaster leider vorprogrammiert. Aus einer Schrottimmobilie wird kein „Betongold“.

Erkennen Sie Ihr Problem oder gleich mehrere in den obigen Punkten wieder?  Dann macht es Sinn,  sich beraten zu lassen. Unsere Kanzlei ist „von Anfang an“ (Anfang der neunziger Jahre)  intensiv und weitgehend mit dem Thema Schrottimmobilien beschäftigt. Wir sind die „schrottimmobilie.de“. Weit über 4.000 individuelle Einigungen allein mit Banken, erfolgreiche Klagen vorallem gegenüber Verkäufern und Vermittlern  sind ein erheblicher Erfahrungswert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar