BGH entscheidet in acht Badenia-Fällen zugunsten von Anlegern sogenannter Schrottimmobilien!

Badenia – Fälle

In konsequenter Folge seiner Rechtsprechung vom Sommer 2010 hat der BGH in acht Fällen Urteile aufgehoben, in denen der Vermittler über die Höhe der Provision getäuscht hatte. Die Fälle müssen beim Oberlandesgericht neu verhandelt werden. Erwerber von Schrottimmobilien dürfen wieder ein wenig mehr Hoffnung haben, ggf. auf gerichtlichem Wege zu ihrem Recht zu kommen. „Der Satz eines mit Schrottimmobilien gefaßten Richters kurz vor Weihnachten, der Wind habe sich gedreht, ist augenscheinlich richtig“, so Rechtsanwalt Ralph Schäfer in seiner ersten Stellungnahme.
Aber Vorsicht, die Verjährung für Altfälle, vor allem aus den 90er Jahren endet spätestens am 31.12.2011. Also ist nun rasches Handeln gefordert. „Die spezialisierten Anlegerkanzleien werden es schwer haben, eine Vielzahl zu erwartender Mandate optimal abzuwickeln, in denen der Mandant nicht im ersten Halbjahr 2011 zumindest eine Beratung durchgeführt und das Vorgehen abgeklärt haben möchte“, führt RA Schäfer weiter aus. Mehr denn je erscheint es sinnvoll, sich baldmöglichst über ein sinnvolles Vorgehen wegen der Finanzierung der „Schrottimmobilie“ beraten zu lassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar